Ergänzend zur Physiotherapie bietet Physio World in Großenbrode auch osteopathische Behandlungen an. In Deutschland gilt die Osteopathie als Heilkunde, daher darf sie auch nur von Therapeuten mit entsprechender Ausbildung durchgeführt werden. Als ausgebildeter Physiotherapeut und Osteopath verfügt Kai Mehrens über die notwendige Qualifikation, um diese Form der Behandlung vornehmen zu können.

Was ist Osteopathie?

Entwickelt wurde die Osteopathie vor mehr als 140 Jahren von dem US-amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still. Die Osteopathie ist mehr als nur eine alternative Heilmethode. Vielmehr verfolgt diese Form der Behandlung einen ganzheitlichen Ansatz, der den Körper als Gesamtheit betrachtet und den Ursachen der Beschwerden auf den Grund geht. In unserem Körper sind unzählige Strukturen vorhanden, die alle auf indirekte oder direkte Weise miteinander verknüpft sind.

Diese Verbindung wird zum Beispiel durch die Faszien erzeugt, die aus dünnen Bindegewebshüllen bestehen und die Körperstrukturen umgeben. Zusammen bilden die Faszien eine große Körperfaszie. In der Schulmedizin werden die Faszien kaum erwähnt, weshalb Ärzte ihnen nur wenig Beachtung schenken. Für Osteopathen hingegen spielen die Faszien eine bedeutende Rolle. Da die Faszien funktionsübergreifend Verbindungen herstellen, können die Beschwerden auch in Bereichen auftreten, die gar nicht die Ursache dafür sind.

Die Wirkung von Osteopathie

Die Osteopathie zielt nicht darauf ab, lediglich Symptome zu lindern. Stattdessen sollen mit der osteopathischen Behandlung die Selbstheilungs- und Selbstregulationskräfte des menschlichen Körpers mobilisiert werden, damit dieser die Fähigkeit zur Selbstheilung wieder zurückerlangt und genesen kann.

Hierfür lösen Osteopathen bei der Behandlung Blockaden und Gewebespannungen im Körper und ermöglichen jedem Körperteil und Organ eine ausreichende Bewegungsfreiheit. Denn nur, wenn diese vorhanden ist, kann eine optimale Funktion gewährleistet werden.

Osteopathische Behandlung erfordert Zeit

Vor der eigentlichen Behandlung erfolgt zunächst eine ausführliche Anamnese, um das Beschwerdebild des Patienten zu erfassen. Im Anschluss an das Vorgespräch folgt die Therapie. Osteopathen arbeiten ausschließlich mit der Hand und ertasten hierbei Schicht für Schicht das menschliche Gewebe.

Auf diese Weise können sie auch tieferliegende Strukturen im Körper erreichen und Muskeln, Knochen, Faszien, Blutgefäße sowie innere Organe ertasten. So lassen sich mit der Osteopathie Bewegungseinschränkungen, Blockaden und körperliche Dysfunktionen ermitteln und behandeln.

Die osteopathische Behandlung bedarf nicht nur jahrelanger Erfahrung, sondern auch ausreichend Zeit. In der Regel nehmen sich Osteopathen etwa eine Stunde Zeit für die individuelle Behandlung, wobei der genaue Ablauf von Mensch zu Mensch variieren kann. Aber nicht nur die Therapie erfordert Zeit, auch die Reaktion des Körpers setzt teilweise nicht sofort ein und bedarf etwas Geduld.

Sie haben Fragen rund um das Thema Osteopathie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Sie erreichen uns telefonisch unter 04367 717706, per E-Mail an info@physioworld-grossenbrode.de oder über unser Kontaktformular.
Schön, von Ihnen zu hören!

jetzt Kontakt aufnehmen